Hallo und herzlich Willkommen!

 

 

Suchen Sie eine Lösung für...

  • chronische Verspannungen und Muskelschmerzen?
    
    
  • somatoforme Störungen, wie z.B. Müdigkeit, Erschöpfung, Beschwerden des Herz-Kreislaufsystems oder Magen-Darmtrakts?
    
    
  • den Umgang mit Stress?
    
    
  • das Gefühl, ständig unter Strom zu stehen, immer auf den Sprung zu sein?
    
    
    
Haben Sie diese Beschwerden schon länger? Sind sie vielleicht sogar eine tägliche Herausforderung für Sie? Haben sie sich im Lauf der Monate und Jahre vielleicht sogar verschlimmert? Eine ärztliche Untersuchung hat bereits stattgefunden, jedoch konnte keine organische Ursache für Ihre Beschwerden festgestellt werden?

Oder bemerken Sie, dass Sie nicht mehr frei atmen können? Sie spüren, dass die Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit nachgelassen hat.

Das alles können die Folgen von einseitiger Belastung unseres Körpers, von Stress oder anderen einschneidenden Erlebnissen sein. Der Körper ist aus dem Gleichgewicht geraten.

Am besten reagieren Sie frühzeitig, bevor es etwas zu heilen gibt. Und es macht wesentlich mehr Freude, Geld für Prävention auszugeben als später vielleicht mehr für Medikamente.

Zitate von A.T. Still, Philosophy of Osteopathy, 1899

Faszien:

Durch ihre Aktivität leben wir, durch ihr Versagen schrumpfen, schwellen wir an und sterben.

 

Jede einzelne Faser der gesamten Muskulatur verdankt ihre Beweglichkeit diesen flexiblen Septen, die allen Muskeln helfen, ohne Reiben und Zerren über- und umeinander zu gleiten. Sie sorgen nicht nur für diese Gleitfähigkeit, sondern bringen auch Nährstoffe zu allen Stellen des Körpers. Die Nerven in den Faszien sind so zahlreich, dass jede einzelne Zelle des Körpers mit Nervenimpulsen und Flüssigkeit versorgt wird.

 

Die Seele des Menschen mit all ihren Strömen puren Lebenssaftes scheint in den Faszien des Körpers zu fließen.

 

Wenn du mit den Faszien arbeitest, behandelst Du die Zweigstellen des Gehirns; und nach den allgemeinen Firmengesetzen haben die Zweigstellen die gleichen Eigenschaften wie die Zentrale. Also warum sollte man die Faszien nicht mit dem gleichen Maß an Respekt behandeln wie das Gehirn.

ProFascia - weil Haltung Stimmung macht!

Jo-Ann Streng

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ProFascia